NACHHALTIGKEIT

NACHHALTIGKEIT 2018-01-19T11:03:52+00:00

Effizienzhaus KfW 55

Auf jeden Fall ein „grünes“ Projekt – das waren die Anregungen aus der Nachbarschaft der Jessner Höfe – und Wunsch von Initiatoren und Planern. Die Nachhaltigkeit des Neubaus basiert nun auf drei zentralen Aspekten: dem Standard Niederenergiehaus KfW 55 und der EnEV 2016, auf einer intensiven Nutzung erneuerbarer Energien sowie einer vielfältigen Hof- und Gebäudebegrünung.

Das Niedrigenergiehaus KfW 55 spart mehr als 50 % des regulären Energieverbrauchs eines Gebäudes ein, z. B. durch eine effektive Dämmung und eine moderne Haustechnik. Dadurch reduziert sich der CO2-Ausstoß. Gleichzeitig sinken damit auch die Betriebskosten für die Bewohner erheblich und sind deutlich günstiger als die durchschnittlichen Betriebskosten in herkömmlichen Berliner Wohngebäuden.

PV-Anlage & Elektromobilität

Das Gebäude wird mit einer Photovoltaikanlage inklusive Energiespeicher ausgestattet, die einen Großteil des allgemeinen Strombedarfs des Hauses, wie z. B. Hauslicht, produziert. Energiespeicher und Wechselrichter werden im Hausanschlussraum eingerichtet. Die dafür erforderlichen Gleichstromkabel und besonderen Netzanschlüsse führen in den Keller, der die technische Schaltstelle für die Anlage mit Messgeräten und Einspeisevorrichtung beherbergt. Über 30 bis 40 Jahre, das entspricht der Laufzeit einer PV-Anlage, wird so eine nachhaltige Energieversorgung des Gebäudes gewährleistet.

Darüber hinaus sind im Hof zahlreiche Fahrradstellplätze und Ladestationen für Elektorbikes vorgesehen, um eine umweltfreundliche Mobililtät zu unterstützen. Nachweislich, und gerade in Berlin, nutzen die Menschen heute viel eher Fahrrad und ÖPNV als das Auto. Deshalb wird es einen eigenen Hofbereich für Fahrräder geben mit Standsäulen für E-Bikes, die direkt aus der Solaranlage gespeist werden können.

Begrünung

Eine grüne Innenhofgestaltung soll mehr Lebensqualität für Bewohner und Nachbarn schaffen. Dabei wird zum einen vorhandener Baumbestand integriert und zum anderen neues Grün – Büsche, Rasenflächen, Stauden– gepflanzt. Zugleich werden so die Voraussetzungen geschaffen, dass über die grüne Hofgesteltung und einen Dachgarten kleine Lebensräume entstehen, die Tiefe und Pflanzen anziehen. Die Planung dafür ist noch in Arbeit.

Eckdaten

KfW 55
EnEV 2016
Photovoltaik
E-Mobilität
Anpflanzungen